Suche
Service
Kundenservice
News
Neuheiten
Inspiration
Inspiration
Brands
Marken
Campaign
Angebote
About Us
Über uns
Möbel
Beleuchtung
Inneneinrichtung
Küche
Außenbereich
Textilien & Teppiche
Glas & Geschirr
Schmuck & Accessoires
Marken
Kampagnen
Alle Angebote
Marken
Neuheiten
Outlet
Inspiration
Folgen uns
Suche
Checkbox
Kostenloser Versand über 49€ (kleine Produkte)*
Checkbox
30 Tage offener Kauf
Checkbox
Schnelle & Sichere Lieferung
Styling-Tipps

Edelstahlbesteck richtig pflegen

Warum hat mein Edelstahlbesteck Rostflecken? Rostflecken können sich sogar auf Edelstahl bilden. Meistens passiert das, wenn es zusammen mit Utensilien aus Eisen gespült wird. In diesem Guide verraten wir, wie du Rostflecken vermeidest und wie du sie im Ernstfall wieder loswirst.
Besteckset Copenhagen von Georg Jensen

Verantwortlich für Rostflecken ist meist Eisen in der Spülmaschine

Rostflecken auf Gabeln und Messern stören – besonders, wenn du extra Edelstahlbesteck gekauft hast. Tatsächlich entstehen Rostflecken meist durch falsche Pflege. Zum Beispiel, wenn wir das Besteck zusammen mit anderen Utensilien in die Spülmaschine packen, die dafür nicht geeignet sind. Artikel aus Eisen geben kleine Eisenpartikel ab, wenn sie in der Spülmaschine gespült werden, und verursachen so Rostflecken auf Edelstahl: den sogenannten Flugrost.

Deshalb solltest du diese Artikel nicht in die Spülmaschine packen

Utensilien aus Eisen sollten auf keinen Fall in die Spülmaschine. Typische Verursacher von Flugrost sind zum Beispiel:

  • Käsehobel
  • Knoblauchpresse
  • Eierschneider
  • Verschiedene Siebe
  • Artikel mit Rostablagerungen

Besteck sofort mit klarem Wasser abspülen

Kommen Besteck oder andere Artikel aus Edelstahl mit für einen längeren Zeitraum mit Frucht-, Essig- oder Milchsäure oder Salz in Berührung, greift die Säure die Edelstahloberfläche an. So kann sich der Rost verbreiten und wird schwieriger zu entfernen. Besteck solltest du also nie lange im Spülbecken liegen lassen. Am besten spülst du es nach Gebrauch mit klarem Wasser ab und packst es sofort in die Spülmaschine.

Ranka von Gense
Fjord von Hardanger

Überprüfe deine Spülmaschine

Du solltest deine Spülmaschine regelmäßig auf Schäden überprüfen. Ein Riss in der Oberfläche des Besteckkorbs kann die Metallstruktur des Korbs offenlegen und Rost verursachen. Um das zu verhindern, haben die meisten neuen Spülmaschinen Besteckkörbe aus Plastik. Zur Sicherheit solltest du aber auch prüfen, ob die Plastik- oder Gummiabdeckungen der Kleinteile in gutem Zustand sind.

Spülmaschine von Flugrost reinigen

Wenn du schon Rostflecken auf dem Besteck hast, solltest du dringend die Rückstände entfernen, die sich vielleicht noch in deiner Spülmaschine befinden. Zwei sehr effiziente Möglichkeiten für die Reinigung deiner Spülmaschine von Flugrost sind:

Reinigung mit Zitronensäure

Lass ein Programm mit Zitronensäure laufen. Du kannst deine Spülmaschine ganz einfach reinigen, wenn du ein Programm mit Zitronensäure einschaltest. Das beseitigt den Flugrost, damit der nicht mehr dein Edelstahlbesteck ruinieren kann. Die entsprechenden Anweisungen findest du normalerweise auf der Verpackung des Reinigungsmittels. Wenn es keine gibt, sollte ein Teelöffel reichen. Im Handumdrehen sieht dein Besteck wieder aus wie neu. Zitronensäure hilft auch sehr gut gegen Kalkablagerungen. Es bietet sich also an, verkalkte Gläser mit in die Maschine zu packen.

Wenn dein Spülmittel für die Spülmaschine Chlor enthält, solltest du nach einem Spülgang mit Zitronensäure noch einen zweiten mit klarem Wasser starten. Zitronensäure und Chlor führen zu einer chemischen Reaktion, bei der giftige Dämpfe entstehen. Es ist also sehr wichtig, sämtliche Säurerückstände zu entfernen, bevor du wieder chlorhaltige Spülmittel benutzt.

Reinigung mit Alufolie

Forme zwei Bälle aus Alufolie – einfach die Folie zerknüllen, aber nicht zu fest zusammendrücken. Spülmaschine befüllen, Alufolienbälle in den Besteckkorb packen und normales Reinigungsprogramm laufen lassen. Nach dem Spüldurchgang sollte sich der Rost auf dem Aluminium abgelagert haben, statt auf deinem Besteck. Wenn es beim ersten Mal noch nicht geklappt hat, kannst du die Prozedur wiederholen oder Zitronensäure ausprobieren.

Behandlung von Rostflecken

Ist der Schaden schon passiert, gibt es ein paar Tricks, wie du den Rost wieder loswerden kannst:

  • Rostflecken mit einem sauberen Tuch und etwas Stahlpolitur oder Zitronensäure einreiben. Anschließend gründlich mit klarem Wasser abspülen
  • Besteck mit Zitronensäure in die Spülmaschine geben (siehe Abschnitt „Reinigung mit Zitronensäure“ weiter oben)
  • Hartnäckige Rostflecken kannst du vorsichtig mit etwas Stahlwolle entfernen. Achte auf die Bewegungsrichtung und drücke nicht zu fest, damit du nicht versehentlich das Besteck zerkratzt
  • Omas Haushaltstricks: Rostflecken mit Ketchup oder einer halben Zwiebel einreiben und Besteck anschließend mit einem sauberen Tuch polieren
Piemont von Villeroy & Boch

Mehr Inspiration

Pflege dein Sofa
Teppich-Guide – Wir helfen dir bei der Auswahl des richtigen Teppichs!
Welche Lichtquelle benötige ich?
Möbel Beleuchtung Inneneinrichtung Küche Außenbereich Textilien & Teppiche Glas & Geschirr Schmuck & Accessoires undefined Kundenservice: +49 800 000 9761 Kampagnen Alle Angebote Marken Neuheiten Outlet Inspiration